Unverhofft kommt nicht so oft: Überraschend gaben die Spitzen von Deutscher Post und BVG die Übernahme der M41 durch die DHL bekannt. Jahrelange Erfahrungen in den Bereichen Lieferung-am-nächsten-Werktag, Verstopfen-der-Sonnenallee und Rund-um-Weihnachten-könnt’s-knapp-werden machten die Buslinie für den Paketdienst attraktiv. Nächster Halt: Postdamer Platz.

Unverhofft kommt nicht so oft: Überraschend gaben die Spitzen von Deutscher Post und BVG die Übernahme der M41 durch die DHL bekannt. Jahrelange Erfahrungen in den Bereichen Lieferung-am-nächsten-Werktag, Verstopfen-der-Sonnenallee und Rund-um-Weihnachten-könnt’s-knapp-werden machten die Buslinie für den Paketdienst attraktiv. Nächster Halt: Postdamer Platz.

Das Ende des M41 ist ein mystischer Ort. Lange dachten die Menschen, man könne aus dem Bus fallen, wenn man sich allzu weit hinter die letzte Tür wage. Von tiefbraunen Mischwesen wurde sich berichtet, halb Realschülerin, halb Haarspray, von höllengleichen Temperaturen und Treibsandböden aus Sonnenblumenkernschalen. Doch in Wahrheit ist die Erde rund und jedem Ende wohnt ein Anfang inne. In diesem Fall: ein Folgebus.

Das Ende des M41 ist ein mystischer Ort. Lange dachten die Menschen, man könne aus dem Bus fallen, wenn man sich allzu weit hinter die letzte Tür wage. Von tiefbraunen Mischwesen wurde sich berichtet, halb Realschülerin, halb Haarspray, von höllengleichen Temperaturen und Treibsandböden aus Sonnenblumenkernschalen. Doch in Wahrheit ist die Erde rund und jedem Ende wohnt ein Anfang inne. In diesem Fall: ein Folgebus.

Ersatz des Pythagoras: Trotz aller zeitlicher Flexibilität verlässt die M41 gewohnte Pfade so ungern wie ein Schlesierverein mit Hüftprothesen. Nun, da die Umbrüche am Halleschen Tor die traditionsbewusste Buslinie in die Diaspora der Ersatzhaltestellen zwingt, äußert sich die Entwurzelung durch schlichtes Auslassen der Station. Was bleibt: zaghafte Annäherungsversuche von Willy Brandt.

Ersatz des Pythagoras: Trotz aller zeitlicher Flexibilität verlässt die M41 gewohnte Pfade so ungern wie ein Schlesierverein mit Hüftprothesen. Nun, da die Umbrüche am Halleschen Tor die traditionsbewusste Buslinie in die Diaspora der Ersatzhaltestellen zwingt, äußert sich die Entwurzelung durch schlichtes Auslassen der Station. Was bleibt: zaghafte Annäherungsversuche von Willy Brandt.

Schwerer zu besetzen als die Bergtäler der Mudschaheddin und sensibler als unsere kleine Schwester nach dem Casper-Weihnachtskonzert - der Bereich vor der Tür des M41 ist wohl die letzte No-go-Area Neuköllns. Und sollte sich doch mal ein Fahrgast ante portas trauen, wird er mit einem beherzten “Ick bleib hier so lang stehn, bis die Türn frei sind” rascher von der Sinnlosigkeit seines Unterfangens überzeugt als der Anti-Drogen-Beauftragte in der Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule.

Schwerer zu besetzen als die Bergtäler der Mudschaheddin und sensibler als unsere kleine Schwester nach dem Casper-Weihnachtskonzert - der Bereich vor der Tür des M41 ist wohl die letzte No-go-Area Neuköllns. Und sollte sich doch mal ein Fahrgast ante portas trauen, wird er mit einem beherzten “Ick bleib hier so lang stehn, bis die Türn frei sind” rascher von der Sinnlosigkeit seines Unterfangens überzeugt als der Anti-Drogen-Beauftragte in der Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule.

Windschatten auf der Sonnenallee: Der schüchterne “Kleine Folgebus” ist der sicherlich unauffälligste Sohn der M41-Familie. Während ein vorausfahrender Doppelstöcker Aufmerksamkeit und Fahrgäste auf sich zieht, kann der Kleine Folgebus nahezu unbemerkt in seinem Rücken hernachschleichen. Nächster Halt: Tarnstraße.

Windschatten auf der Sonnenallee: Der schüchterne “Kleine Folgebus” ist der sicherlich unauffälligste Sohn der M41-Familie. Während ein vorausfahrender Doppelstöcker Aufmerksamkeit und Fahrgäste auf sich zieht, kann der Kleine Folgebus nahezu unbemerkt in seinem Rücken hernachschleichen. Nächster Halt: Tarnstraße.

Pattsituation. Während der hintere Bus nicht überholen kann, weil der vordere die Haltebucht gerade verlässt, kann der vordere die Haltebucht nicht verlassen, weil der hintere gerade überholt. Nächster Halt: Unendlichkeit.

Pattsituation. Während der hintere Bus nicht überholen kann, weil der vordere die Haltebucht gerade verlässt, kann der vordere die Haltebucht nicht verlassen, weil der hintere gerade überholt. Nächster Halt: Unendlichkeit.

Schneetage - ein Phänomen, so alt wie Mitteleuropa. Verspätete M41er gab es allerdings schon lange vor der Entstehung der Kontinente. Etwa eine Viertelstunde nach dem Urknall zeichnete sich erstmals ab, dass der Bus seinen Zehn-Minuten-Takt nicht würde einhalten können. Und so mäandert die M41 bis heute mit der Geschwindigkeit eines Kontinentaldrifts und der Erscheinungshäufigkeit einer Eiszeit durch die gemäßigten Zonen (A/B).

Schneetage - ein Phänomen, so alt wie Mitteleuropa. Verspätete M41er gab es allerdings schon lange vor der Entstehung der Kontinente. Etwa eine Viertelstunde nach dem Urknall zeichnete sich erstmals ab, dass der Bus seinen Zehn-Minuten-Takt nicht würde einhalten können. Und so mäandert die M41 bis heute mit der Geschwindigkeit eines Kontinentaldrifts und der Erscheinungshäufigkeit einer Eiszeit durch die gemäßigten Zonen (A/B).

So wie die Sonnenallee einst in Ost und West geteilt war, so tobt auch auf ihrer Buslinie der Krieg der Systeme. Hier der Doppeldecker als versinnbildlichtes Streben nach oben, in seiner Vertikalität angelehnt an die Finanzdistrikte der kapitalistischen Superagglomerationen - dort der Gelenkbus, ziehharmonikahaft und bodennah wie ein Kasatschok-Tänzer, auf Geradlinigkeit ausgerichtet und bei jeder Wende Verlierer. Wie Gorbatschow schon sagte: Wer M41 fährt, den bestraft das Leben.

So wie die Sonnenallee einst in Ost und West geteilt war, so tobt auch auf ihrer Buslinie der Krieg der Systeme. Hier der Doppeldecker als versinnbildlichtes Streben nach oben, in seiner Vertikalität angelehnt an die Finanzdistrikte der kapitalistischen Superagglomerationen - dort der Gelenkbus, ziehharmonikahaft und bodennah wie ein Kasatschok-Tänzer, auf Geradlinigkeit ausgerichtet und bei jeder Wende Verlierer. Wie Gorbatschow schon sagte: Wer M41 fährt, den bestraft das Leben.

Alle Räder stehen still - was beim M41 ohnehin Programm ist, wird im Tarifstreik nochmal durch beharrliches, provokantes Falschsitzen unterstrichen. Die Fahrer des busgewordenen Streiks machen es sich ganz vorne bequem und halten ihren Posten!

Alle Räder stehen still - was beim M41 ohnehin Programm ist, wird im Tarifstreik nochmal durch beharrliches, provokantes Falschsitzen unterstrichen. Die Fahrer des busgewordenen Streiks machen es sich ganz vorne bequem und halten ihren Posten!


Superkräfte treten in allen Formen und Farben auf. Die eine kann fliegen, der andere zaubern. Im M41 ist die Eigenschaft, Sitzplätze zu finden, wo keine sind, wahrlich unersetzlich. Auch wenn es heißt: “Hinten is’ noch allet frei”.

Superkräfte treten in allen Formen und Farben auf. Die eine kann fliegen, der andere zaubern. Im M41 ist die Eigenschaft, Sitzplätze zu finden, wo keine sind, wahrlich unersetzlich. Auch wenn es heißt: “Hinten is’ noch allet frei”.